Aachen Fanatics App

Mitglied
Mitglied

Herzlich Willkommen bei den Aachen Fanatics!

24. Juli 2016

HappyBet-Cup 2016 zur Saisoneröffnung der Alemannia (Turniersieger!)

Hallo Alemannen,

 

am heutigen Tage stand die Saisoneröffnung der Alemannia auf dem Programm. Nach der bisherigen relativ guten Saisonvorbereitung, den guten Spielen und anscheinend guten Transfers für unsere Mannschaft, wurde heute der HappyBet-Cup 2016 am Tivoli ausgespielt.

 

Hier hatte der Viertligist aus Aachen die Chance sich gegen Erstligateams wie dem 1.FC Köln, dem FC Malaga und Olympique Marseille in Spielen a´ 45 Minuten, auch dem Fernsehpublikum auf Sport 1, zu beweisen. Da der Dauerkartenverkauf bisher recht schleppend verlaufen ist (bis heute 1.500 Dauerkarten), konnte man bei einer guten Leistung heute auf dem heimischen Grün mit einem kleinen Schub rechnen.

 

Im 1. Spiel des Turniers um 14 Uhr bekam es der FC Köln mit dem FC Malaga zu tun. Köln agierte ängstlich und nicht eines Erstligisten würdig und unterlag mit 0:1. Somit war der FC schonmal im kleinen Finale um Platz 3. Beeindruckend war allerdings mit was für einem großen Aufgebot an Anhängern dieser FC hier heute präsent war. Dies nützte ihnen aber nichts, trotz vieler Schmähgesänge und Lobhudelei auf ihren Karnevalsverein.

 

In der 2. Partie konnte endlich unsere Alemannia in diesem Turnier eingreifen. Sie bekamen es mit Olympique Marseille, dem 9fachen französischen Meister, zu tun, die mit ihrer ersten Garde dieses Spiel bestritten. Aachen spielte überragend mit und hatte am Ende sogar die besseren Möglichkeiten, doch an Keeper Samba war kein Vorbeikommen... zumindest nicht in den 45 Minuten Spielzeit. Am Ende konnte Aachen, verdientermassen, nach Elfmeterschiessen ins Endspiel einziehen. Überragend in dieser Partie waren Suzuki, Propheter, sowie Mickels. Sprint machte in meinen Augen keine so gute Partie, hatte allerdings soviel auch nicht zu tun.

 

Das 3. Spiel war das Spiel um Platz 3. Dort gewann der 2.Garde-1.FC Köln mit 2:1 gegen eine gut durchgewechselte Mannschaft von Olympique Marseille. Dieser Sieg ging in Ordnung. Die Schmähgesänge der FC-Fans wurden gekonnt ignoriert. Nach deren Erreichen des 3. Platzes, verliessen diese dann auch schnell das Stadion.

 

Dann stand das große Finale an. Der kleine Viertligist aus Aachen bekam es mit der im 1. Spiel sehr starken Mannschaft des FC Malaga zu tun. Aachen und Malaga wechselten ihre Startformationen gut durch. Bei Aachen hütete Nagel das Tor. Aachen hatte Probleme ins Spiel nach Vorne zu finden, konnte aber kämpferisch mehr als überzeugen. Vorallem gegen die technisch brillianten Spieler aus Spanien war Stellungsspiel gefragt, was unsere Jungs klasse lösen konnten. Teilweise hatten wir das Glück des Tüchtigen, einen starken Nagel im Tor und einen Jerome Propheter, der alles abräumte. Auch einen Haitz musste man hier herausheben. Er stand gut und dirigierte den Defensivverbund überragend. Nach kämpferisch starken 45 Minuten musste die Entscheidung im Elfmeterschiessen her. Erneut war Aachen die bessere Mannschaft vom Punkt und schaffte es, a la Portugal, ohne Sieg in der Spielzeit, die Partie zu gewinnen.

 

Herzlichen Glückwunsch, Alemannia! Eine tolle Truppe habt ihr hier zusammengestellt. Diese hungrigen, bissigen, kämpfenden und Schwarz-Gelb-atmenden Spieler muss man erstmal besiegen! Ebenso herzlichen Glückwunsch an Jerome Propheter, der zum Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde. Du hast es verdient!

 

Nun heißt es kommenden Samstag, 14 Uhr, bei den Sportfreunden Siegen diese starke Leistung heute zu zementieren. Holt die 3 Punkte zum Start und gegen Wattenscheid ist die Hütte voll.

 

Gruß,

Thorsten

(AachenFanatic)


Impressum | Datenschutz | Sitemap

© 2012 Aachen Fanatics